Quo vadis, PKV? : Eine Branche mit dem Latein am Ende? / Roman Böckmann

Die substitutive private Krankenversicherung (PKV) zählt zu den institutionellen Besonderheiten des deutschen Gesundheitssystems. Galt sie lange Zeit...
Full description

Saved in:
PPN (Catalogue ID):

643383352

Persons:

Böckmann, Roman [VerfasserIn]

University publication:

Zugl.:Münster, Univ., Diss., 2010

Media type:

eBook

Formangabe:

Hochschulschrift

Extent:

Online-Ressource ; v.: digital

Language:

German

Published:

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften / Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden ; 2011

Edition:

1. Aufl.

Contains:

Danksagung; Inhaltsverzeichnis; Tabellenverzeichnis; Abkürzungsverzeichnis; Einleitung; 1 Die PKV als blinder Fleck der Politikwissenschaft; 1.1 Die Isolation der Politikwissenschaft; 1.2 Korporatismus und Gesundheitspolitik; 1.3 Vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung; 1.4 Der Beitrag der Nachbardisziplinen; 1.5 Wohlfahrtsmärkte als anschlussfähiges Konzept; 1.6 Zwischenfazit: Ein integrativer Ansatz; 2 Das duale Versicherungssystem - Unterschiede zwischen GKV und PKV; 2.1 Die Entstehung des dualen Versicherungssystems; 2.2 Die Abgrenzung der versicherten Personenkreise

2.3 Die Leistungen der Versicherungssysteme2.4 Beitragsberechnung und Prämienkalkulation; 2.5 Rechtsformen und Verbandsstrukturen; 2.6 Zwischenfazit: Die Unterschiede auf einen Blick; 3 Die Hybridisierung der Versicherungssysteme; 3.1 Der Konvergenzprozess in der PKV; 3.2 Der Konvergenzprozess in der GKV; 3.3 Zwischenfazit: Chancen und Risiken der Hybridisierung; 4 Konsequent inkonsequent - Die Abgrenzung der Versicherungssysteme; 4.1 Subsidiarität und „Eigenverantwortung" - Die normativen Grundlagen des Trennungsdenkens; 4.2 Ordnungspolitische Leitvorstellung trifft soziale Realität

4.3 Zwischenfazit: Konsequente Inkonsequenz4.4 Die private Krankenversicherung in schlechter Verfassung?; 4.5 Reformvorschlag I: Grenzen öffnen!; 5 Markt ohne Wettbewerb - Das Paradoxon der PKV; 5.1 Das Wettbewerbsproblem der PKV; 5.2 Erfolgreiche Wettbewerbsverhinderung; 5.3 Zwischenfazit: Der Zielkonflikt zwischen sozialem Sicherungsanspruch und marktwirtschaftlichem Geschäftsmodell; 5.4 Reformvorschlag II: Mehr Wettbewerb wagen!; 6 Der Vorteil als Nachteil - Das Ausgabenproblem der PKV; 6.1 Das Ausgabenproblem der PKV; 6.2 Die Steuerungsinstrumente der Privatversicherer

6.3 Das interessenpolitische Dilemma der Privatversicherer6.4 Reformvorschlag III: Miteinander statt gegeneinander!; 7 Resümee: Quo vadis, PKV?; 7.1 Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse; 7.2 Theoretische Reflektion und Ausblick; Literatur;

Basic Classifikation:

44.14 Gesundheitsvorsorge

83.70 Banken Versicherungen

71.85 Soziale Sicherheit

RVK:

MS 6200 / Öffentliches Gesundheitswesen, Medizinische Versorgung [Soziologie, Spezielle Soziologien, Medizinsoziologie, Öffentliches Gesundheitswesen, Medizinische Versorgung]

QQ 660 / (Private) Krankenversicherung [Wirtschaftswissenschaften, Spezielle Betriebswirtschaftslehren, Versicherungsbetriebslehre, Besondere Versicherungsbetriebslehre, Personenversicherung, (Private) Krankenversicherung]

PE 530 / Einzeldarstellungen [Rechtswissenschaft, Handelsrecht, Gesellschafts- und Unternehmensrecht sowie sonstiges privates Wirtschaftsrecht, Privatversicherungsrecht, Einzeldarstellungen]

Keywords:

Deutschland / Private Krankenversicherung / Gesetzliche Krankenversicherung / Konvergenz / Gesundheitswesen / Reform

Further Keywords:

Social sciences

Political science

General Note:

Description based upon print version of record

Secondary Edition:

Online-Ausg. ; 2011 ; Springer eBook Collection. Humanities, Social Science

Bibliographic context:

Druckausg.: Quo vadis, PKV? - Böckmann, Roman, 1. Aufl., Wiesbaden : VS, Verl. für Sozialwissenschaften, 2011, 241 S.

Links:

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

ISBN:

978-3-531-92741-1

DOI/URN:

10.1007/978-3-531-92741-1

You have not found what you are looking for?

contact us you contact us, we will be happy to help you.